Lohn Lehrlinge

Lehre für Pharma-AssistentInnen (dreijährig)
1. Lehrjahr Fr. 600.-
2. Lehrjahr Fr. 900.-
3. Lehrjahr Fr. 1100.-
jeweils 13 Mal ausbezahlt

Individuelle Lohnkomponente:
Zur Würdigung der besonderen persönlichen Leistung einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters kann der Monatslohn selbstverständlich über die hier publizierten Ansätze hinaus nach oben angepasst werden.

Pharma-Betriebsassistetin:
Zusätzlich zum Bruttolohn Fr. 300.- bis Fr. 500.- monatlich nach Abschluss der Ausbildung.

Stundenlohn Beispiel:

Brutto-Monatslohn Fr. 4000.-: 182 Stunden (bei 42-Stunden-Woche)
Fr. 4000.-: 182 = Fr. 22.00.-
Feiertagsentschädigung 3%: Fr. 0.66.-
Zuschlag für vier Ferienwochen 8,33% Fr. 1.83.- (bei 5 Wochen 10,64 %)
Zuschlag dreizehnter Monatslohn 8,33% Fr. 1.83.-
Stundenlohn brutto: Fr. 26.30.-

Arbeitsbedingungen/Arbeitszeit:

Die normale wöchentliche Arbeitszeit darf 42 Stunden nicht überschreiten.

Ferien:

Der jährliche Anspruch auf bezahlte Ferien beträgt 4 Wochen, 5 Wochen nach zurückgelegtem 50. Altersjahr, 5 Wochen für Lehrtöchter und Angestellte bis zum 20. Altersjahr. In die Ferien fallende Feiertage werden nachgewährt.

13. Monatslohn:

Dieser bildet einen festen Lohnbestandteil. Umfasst das Arbeitsverhältnis nicht das ganze Kalenderjahr, ist er anteilsmässig auszurichten.

Qualifikationsgespräch:

Den Pharma-Assistentinnen und Pharma-Assistenten wird das Recht auf ein jährliches Qualifikationsgespräch gewährt.

Fortbildung:

Fortbildungsanlässe ausserhalb der betrieblichen Öffnungszeit werden wie folgt kompensiert: Für den Besuch von drei Veranstaltungen wird pro Kalenderjahr ein halber Freitag gewährt, für den Besuch von sechs Veranstaltungen anderthalb Tage.

Auskünfte für Pharma-Assistentinnen:

KVZ
Kaufmännischer Verband Zürich
Pelikanstrasse 18
Postfach 6889
8023 Zürich
Telefon 044 211 33 22
Fax 044 221 09 13
www.kvz.ch
E-Mail: info@kvz.ch

 

Mitgliederbereich

BenutzernamePasswort

Aktuell


Ihre Grundversorgung ist in Gefahr - jetzt Petition unterschreiben!

Der Bundesrat plant Sparmassnahmen, die die Zürcher Apotheken mit tausenden Angestellten und Lernenden hart treffen - speziell in kleineren Quartieren und Landgemeinden. Der AVKZ engagiert sich deshalb mit dem nationalen Dachverband pharmaSuisse für eine nahe und persönliche Grundversorgung für alle Zürcherinnen und Zürcher. Gemeinsam wurde am 8. April 2019 die Petition «Auch morgen medizinisch gut umsorgt» lanciert und bereits von mehreren zehntausend Schweizerinnen und Schweizern unterschrieben. Wenn auch Sie weiterhin von einer nahen und persönlichen Grundersorgung durch Apotheken, Hausärzte & Pflege profitieren möchten, dann werden Sie jetzt aktiv.

> Jetzt unterschreiben

> Detaillierte Infos

> Wir kämpfen für Sie

> Erklärvideo



Jubiläumsparty für alle Angestellten der Zürcher Apotheken

Zum Abschluss des Jubiläumsjahrs 150 Jahre AVKZ & 125 Jahre VSZA wurde nochmal so richtig gefeiert: Die beiden Verbände bedankten sich mit einer grossen Party am 4. Oktober im Club Aura bei allen Angestellten für ihren immerwährenden Einsatz zum Wohle der Gesundheit der Zürcher Bevölkerung. Höhepunkt dabei war ein Auftritt der derzeit angesagten Schweizer Band Hecht.

> mehr zum Thema



Aktionsmonat in 700 Schweizer Apotheken zum Thema Magen-Darm

Wenn es im Bauch drunter und drüber geht - über 700 Apotheken in der Deutschschweiz beteiligen sich am Aktionsmonat im September 2018 zum Thema Magen-Darm des Apothekerverbands des Kantons Zürich AVKZ. Leiden Sie unter Magen-Darm-Beschwerden oder an einer Gluten-Unverträglichkeit? Dann lassen Sie Sich unverzüglich in einer der teilnehmenden Apotheken ohne Voranmeldung kompetent beraten und profitieren Sie von einem einmaligen Rabatt.

> mehr zum Thema

 

Notfalldienst

Notfallnummer Kanton Zürich ausserhalb der Ladenöffnungszeiten

Telefon 0900 55 35 55

CHF 1.50/Min. ab Festnetz