Aktion Sommerhitze - Apotheken des Kantons Zürich stehen der Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite
 
Sehr früh hat dieser Tage bereits die erste Hitzewelle den Kanton Zürich erreicht. Gemäss den Erfahrungen des letzten Jahres stellt dies besonders ältere Menschen vor gesundheitliche Probleme. Die Apotheken des Kantons Zürich lancieren deshalb die Aktion Sommerhitze. Alle wichtigen Tipps und Informationen zum Thema Hitze sind ab sofort in den Apotheken auf einem Flyer erhältlich. Kurz zusammengefasst sind dies: Regelmässig trinken und leicht essen; Körper kühlen und erfrischen; Räume kühlen.

Kostenlos die Trinkflasche mit Wasser nachfüllen

Die Wichtigste Massnahme ist, regelmässig und genug zu trinken. Die Apotheken füllen deshalb gemäss dem Motto „Flasche leer? Hier H2O tanken“ während den Sommermonaten auf Nachfrage leere Trinkflaschen auf. Dies hilft nicht nur gegen die Hitze, sondern leistet zudem einen Beitrag zum Umweltschutz, indem die Menge an Einwegflaschen und -behältnissen reduziert wird. Für Dr. Lorenz Schmid, Präsident Apothekerverband Kanton Zürich, ist die Aktion Sommerhitze eine typische Dienstleistung der Apotheken: „Leicht erreichbar und mit hoher Qualität helfen wir der Bevölkerung gerne bei Fragen zu Gesundheit, Krankheit und Prävention.“

Sowohl der Kanton wie die Stadt Zürich haben ihre Hitzeinformationen aktualisiert, diese finden sich unter den Adressen:

Kanton Zürich: www.gesundheitsfoerderung-zh.ch
Stadt Zürich: www.stadt-zuerich.ch/hitze
Bund: http://www.hitzewelle.ch/

Die Stadt Zürich betreibt zudem unter der Nummer 044 412 00 60 neu ein Beratungstelefon für Betagte Menschen und deren persönliches Umfeld.

Die Aktion Sommerhitze ist eine Zusammenarbeit der Apothekerverbände von Kanton und Stadt Zürich mit Unterstützung der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich und den Gesundheitsdiensten der Stadt Zürich.

> Flyer Hitzetipps
> Medienmitteilung


Mitgliederbereich

BenutzernamePasswort

Aktuell


Hitzeprobleme? Ihre Apotheke hilft!

Sehr früh hat 2019 die erste Hitzewelle die Schweiz erreicht und stellt besonders ältere Menschen vor Probleme. Die 244 Apotheken des Kantons Zürich stehen der Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite. Alle wichtigen Tipps und Informationen sind neu aufgearbeitet worden und können in der Apotheke bezogen werden. Zudem werden unter dem Motto "Hier H2O tanken" in den Sommermonaten auf Nachfrage kostenlos Trinkflaschen mit Wasser nachgefüllt.

> Mehr zum Thema



341'688 Unterschriften in 60 Tagen

Die Bevölkerung deponiert bei Bundesrat Alain Berset ein starkes Zeichen: 341'688 Schweizerinnen & Schweizer haben die Apotheken-Petition unterschrieben, die am 18. Juni im Bundeshaus eingereicht worden ist. Der Bundesrat plant Sparmassnahmen, die die Zürcher Apotheken mit tausenden Angestellten und Lernenden hart treffen - speziell in kleineren Quartieren und Landgemeinden. Die grosse Mehrzahl der Angestellten der Apotheken sind Frauen. Allein im Kanton Zürich sind mehrere 10'000 Unterschriften zusammengekommen. Der AVKZ engagiert sich mit dem nationalen Dachverband pharmaSuisse für eine nahe und persönliche Grundversorgung für alle Zürcherinnen und Zürcher - jetzt erst recht.

Mehr zum Thema



Elf neue Mitglieder aufgenommen

Rund 75 Mitglieder und Gäste folgten der Einladung des AVKZ zur Frühlingsversammlung 2019 im Gasthof Löwen in Meilen. Präsident Dr. Lorenz Schmid (Bild, hinten, zweiter von rechts) freute sich unter anderem über die Aufnahme von elf Neumitgliedern. Die Versammlung stimmte sämtlichen Geschäften zu und genoss nach dem offiziellen Teil einen Apéro gefolgt von einem Flying Dinner. Die Versammlungsunterlagen finden sich im Mitgliederbereich unter "Frühlingsversammlung 2019".

> Bildergalerie



Jubiläumsparty für alle Angestellten der Zürcher Apotheken

Zum Abschluss des Jubiläumsjahrs 150 Jahre AVKZ & 125 Jahre VSZA wurde nochmal so richtig gefeiert: Die beiden Verbände bedankten sich mit einer grossen Party am 4. Oktober im Club Aura bei allen Angestellten für ihren immerwährenden Einsatz zum Wohle der Gesundheit der Zürcher Bevölkerung. Höhepunkt dabei war ein Auftritt der derzeit angesagten Schweizer Band Hecht.

> mehr zum Thema


Notfalldienst

Notfallnummer Kanton Zürich ausserhalb der Ladenöffnungszeiten

Telefon 0900 55 35 55

CHF 1.50/Min. ab Festnetz